Impressum | Kontakt | Sitemap | Fragen zur Website

Die nächsten Termine:
Für den Chor: Treffen um 13.00 Uhr im Gemeindesaal St. Remigius.
weiterlesen »
Auftritt mit kleinem Chor im Rahmen des Gottesdienstes
weiterlesen »
weiterlesen »

  Weitere Termine

November
Mo Di Mi Do Fr Sa So
44 29 30 31 1 2 3 4
45 5 6 7 8 9 10 11
46 12 13 14 15 16 17 18
47 19 20 21 22 23 24 25
48 26 27 28 29 30 1 2

Geschichte des Chors

Kleine Historie von der Entstehung bis heute

 


1992

Gründung der "Jungen Musikgruppe St. Clemens" aus einer Gruppe von Firmlingen. Gemeinsame Proben mit einigen Instrumentalisten unter der Leitung von Wolfgang Schmitz.


1994

Der heutige Chorleiter Michael Schruff übernimmt die Leitung des Chores. Trennung von Chor-und Instrumentalprobe. Auftritte des Chores bei Familien- und Jugendmessen und gelegentlich beim Pfarrkarneval.


1998

Umbenennung des Chores in "Junger Chor #-fidel".

Starker Mitgliederzuwachs durch verstärkte Öffentlichkeitsarbeit.

Erweiterung des Repertoires um klassische Chormusik wie z. B. die Messe op. 86 in D-Dur von Antonín Dvořák. Gründung des Kammerchores (projektbezogen) für auch an klassischer Musik interessierte Sängerinnen und Sänger.

Erstes geistliches Konzert in St. Clemens.


2000

Ein historisches Foto, so um die Jahrtausendwende entstanden, kann hier betrachtet werden.


2001

Popmusikkonzert im Museum Baden gemeinsam mit dem Chor „Swinging Cäcilia“ der Pfarrgemeinde St. Suitbertus.

Danach regelmäßige Konzerttätigkeit neben der Gestaltung von Gottesdiensten, ab 2004 im jährlichen Wechsel von Popmusik- und geistlichen Konzerten.


2003

Eine zufällige Ansammlung von KREUZFIDEL-Mitgliedern gruppiert sich zwanglos auf einem Parkplatz während eines Chorwochenendes in Honerath/Eifel.


2004

Popmusikkonzert im Museum Baden.


2005

Oratorium "Elias" von Felix Mendelssohn Bartholdy.


2006

Konzert mit Highlights der letzten 80 Jahre von den Comedian Harmonists bis Robbie Williams nach erfolgreicher Anwerbung zusätzlicher Sängerinnen und Sänger für dieses Projekt.


2007

Requiem von W. A. Mozart.


2008

Konzert mit Filmmusik aus Filmen von 1930 bis 1997.


2009

2. Symphonie "Lobgesang" von Felix Mendelssohn Bartholdy.
Magnificat von J. S. Bach.


2010

Chorfahrt nach Dresden mit Auftritt in der Frauenkirche.
mehr dazu

Konzert "Musikalisch durch das Kirchenjahr" mit klassischen geistlichen Werken.


2011

Popmusikkonzert "à la carte"


2012

Chorfahrt nach Straßburg mit Singen im Straßburger Münster und Besuch weiterer elsässischer Orte.

Konzert gemeinsam mit dem Madrigalchor St. Joseph Solingen Ohligs und dem Kammerchor Vohwinkel:
Magnificat von J. S. Bach, Stabat Mater von J. G. Rheinberger, Magnificat von John Rutter


2014

Konzert "Liebeslieder - Love Songs" in der Kapelle Bethanien
(Renaissance, Klassik, Romantik, Schlager und Pop;
u. a. von Purcell, di Lasso, Mozart, Brahms, Brahms, Elvis, Bob Dylan, Queen)


2015

Oratorium Messiah von Georg Friedrich Händel
(Konzert gemeinsam mit dem Madrigalchor Ohligs und Projektsängern in der Kirche St. Michael)


2016

Rundfunkgottesdienst in St. Clemens- Liveübertragung im Deutschlandfunk
Foto vom Übertragungswagen

Eröffnungskonzert des Gräfrather Orgelsommers: Antonín Dvořáks Messe in D-Dur op. 86


2017

Großes Jubiläumskonzert mit Popmusik aus 25 Jahren Kreuzfidelgeschichte im Saal der Stadtkirche am Fronhof

Im Rahmen der Messe zum Patrozinium St. Clemens am 26. November sang der Chor Kreuzfidel die Messe solennelle cis-moll op. 16 von Louis Vierne.

Der Videomitschnitt von DOMRADIO.DE ist hier verfügbar.


2018

Übertragung der Chorvesper aus dem Kölner Dom vom 11.03.2018

Der Chor Kreuzfidel sang Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Edvard Grieg und Heinrich Schütz.

Zum Video von DOMRADIO.DE hier klicken!



Noch mehr über die bisherigen Aktivitäten kann man beim Stöbern in alten Konzertkritiken entdecken unter Pressestimmen.